Manatee Park Ft. Myers

Manatee Park

wenn es im Golf von Mexiko zu kalt wird, dann zieht es jedes Jahr in der Zeit von November bis April die Manatees in wärmere Gewässer. Die genaue Zeit ist abhängig von dem Temperaturen, fallen die Wassertemperaturen unter 20 Grad Celsius, dann machen sich die Tiere auf den Weg.

    DSC04552

Eine gute Möglichkeit, um Manatees in der freien Natur zu sehen, ist der Manatee Park in Fort Myers. Das auf der anderen Seite gelegene Kraftwerk lässt sein nicht mehr benötigtes Kühlwasser in den Kanal ableiten. Gerade noch warm genug, dass sich die Manatees darin wohl fühlen. Nach Aussage der freiwilligen Helfer vor Ort sollen sich im Dezember/Januar bis zu 300 Tiere dort aufhalten.

DSC04527 DSC04545  DSC04537

Entlang des Kanals ist ein Boardwalk angelegt, von dem man einen guten Ausblick auf den Kanal hat. Ein kleiner angelegter Schmetterlingsgarten sorgt für eine Abwechslung ebenso wie der großzügig angelegte Spielplatz. Wer mag findet hier auch die eine oder andere Picknick-Ecke oder kann an der Fishing Pier angeln. Auch für die sportlichen Besucher ist gesorgt: direkt am Parkeingang befindet sich ein Kanu und Kajakverleih.

Der Eintritt zum Park ist kostenlos. Lediglich das Parken muss bezahlt werden. Mit 1 Dollar pro Stunde (April bis November) bzw. 2 Dollar pro Stunde (Dezember bis März) alternativ 5 Dollar bzw. 10 Dollar pro Tag kann man hier nicht meckern.

Da es sich hierbei nicht um einen Zoo handelt sondern um freie Natur, kann das Vorhanden sein auf Manatees nicht garantiert werden. Sofern man aber in die nahegelegenen Miromar Outlets fährt, sollte ein kurzer Abstecher in den frühen Morgen oder Abendstunden durchaus eingeplant werden.

Der Park ist das ganze Jahr von 8 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnet.

10901 State Road 80 (Palm Beach Blvd), Fort Myers, FL 33905

Vom Ferienhaus Sunny Skies fährt man ca. 55 Minuten.

DSC04541

Bilder 1,2,3,4,6 Denise Ubert
Bild 5 david evision – fotolia.com

Advertisements

Muscle Car City Punta Gorda

Muscle Car City

DSC04465

in einem ehemaligen Walmart befindet sich auf rund 9.200 m² Fläche die größte Sammlung an Erinnerungsstücken, die es an Autos gibt. Nicht nur die Herzen von Autofans schlagen hier bei dem Anblick höher. Corvettes, Pontiacs und Chevrolets in verschiedenen Farben, Formen und Jahrgängen sind hier in bester Qualität ausgestellt.

DSC04499

Rick hat wie jedes Kind mit Fahrrad fahren angefangen, bevor er irgendwann alt genug war, um ein eigenes Auto zu fahren und sich leisten zur können. Seine Liebe zu den alten Autos entstand. Er kaufte und restaurierte die Alten Autos um sie anschließend wieder zu verkaufen; der Beginn eines lebenslangen Hobbys und der Grundstein für Muscle Car City.

Nach mehr als 40 Jahren und über 200 Autos der Jahre 1950 bis 1970 erfolgte der Kauf des Gebäudes und die Gründung des Muscle Car Museums.

DSC04493Für 12,50 Dollar kann man hier einen paar Stunden oder einen ganzen Tag verweilen. Wer zwischendurch eine kleine Pause braucht, der kann sich auch hier an einem Imbiss verwöhnen lassen. Der Muscle Car Diner Imbiss ist im Stil der 1960 Jahre gehalten und bietet die gesamte Breite an Hot Dog, Sandwich, Burger und Co. Man muss nicht unbedingt das Museum betreten, sondern kann auch ohne den Imbiss besuchen.

Angrenzend befindet sich ein großer Souvenirshop, der anders als andere Souvenirshops sich nicht nur auf die Mitbringsel für die lieben Daheimgebliebenen bezieht, sondern in dem auch echte Schmuckstück (in Form von Autos) oder aber Ersatzteile und Zubehörstücke erworben werden können.

DSC04507

Jeden dritten Samstag im Monat wird das Angebot abgerundet durch eine Autoshow auf dem großen Parkplatz. Bevor die besten Fahrzeuge prämiert werden, wird poliert, gewachst und geschniegelt, was der Lappen hergibt. Jeder will das schönste und beste Fahrzeug haben. Ein Rundgang lohnt sich auch bei Nichtbesuch des Museums. DSC04506

Wer immer noch nicht genug hat und auch mehr als das im Souvenirshop vorhandene Schnäppchen sucht, dem empfiehlt sich ein Besuch auf dem Auto-Flohmarkt, der an jedem letzten Sonntag im Monat stattfindet. Vielleicht ist ja hier das eine oder andere Schmuckstück dabei.

Öffnungszeiten: 9 Uhr bis 17 Uhr (Dienstag bis Sonntag); an Thanksgiving und Weihnachten geschlossen

3811 Tamiami Trail, Punta Gorda, FL 33950

Vom Sunny Skies fährt man ca. 30 Minuten zum Car Museum.

Marie Selby Botanischer Garten

Marie Selby Botanical Gardens

Der Marie Selby Botanical Gardens in Sarasota ist durchaus einen Besuch wert.

Schon auf dem Weg zum Eingang beginnt der eigentliche Besuch. Vom Parkplatz aus erreicht man den Eingang des Marie Selby Botanical Gardens auf dem kurzen Fußweg. Entlang des Fußweges sind bereits einige Pflanzen und Blumen zu sehen, die – je nach Jahreszeit – in den unterschiedlichsten Farben erblühen. Damit auch der Nicht- Botanika weiß, um was für Gewächse es sich hierbei handelt, sind die Pflanzen und Blumen durch kleine unscheinbare Hinweisschilder gekennzeichnet. Wer im Urlaub auch noch eine Fremdsprache erlernen möchte, für den verfügen die Schilder über die lateinische Bezeichnung – also den ursprünglichen Namen.

DSC04223

Der Garten mit hunderten von exotischen und farbenfrohen Pflanzen ist nicht nur draußen – also open air, sondern auch indoor. Aufgrund diverser Gebäude (Gewächshäuser und Haupthaus, Shop und Restaurant) auf dem Gelände kann man auch einem kurzfristig aufkommenden Gewitter einmal schnell entfliehen, um anschließend seinen Besuch wieder trockenen Fußes fortzusetzen.

In sieben Gewächshäusern wird botanische Forschung betrieben, die in der ganzen Welt Anerkennung findet. Die einzelnen Pflanzen wurden in mehr als 200 wissenschaftlichen Expeditionen in der ganzen Welt gesammelt, um hier erforscht und gezüchtet zu werden.

DSC04230

Der Garten ist in einzelne Bereiche aufgeteilt. Nachdem man sein Eintrittsgeld bezahlt hat, gelangt man in den tropischen Bereich, in dem hunderte von Orchideen und Orchideen ähnliche Gewächse ihre Heimat gefunden haben. In den unterschiedlichsten Farben und Größen erblüht es hier. Verlässt man den tropischen Bereich wieder, gelangt man in den Bonsai Garden des Gartens, in dem 10 unterschiedliche Bonsai-Bäumchen wachsen.

DSC04228

Weiter auf unserem Weg befindet sich ein mehr als 4 Meter hoher Bambus, deren Stämme sich im Wind hin und her wiegen. Hier sollte man ruhig einen Moment verweilen und lauschen. Evtl. schlagen die Stämme des Bambus aneinander und geben einen zarten Klang ab. Wer es etwas gemütlicher möchte, der kann sich auch an dem gegenüberliegenden Koi-Karpfen-Teich oder dem kleinen Wasserfall mit seinem indischen Buddy ausruhen.

DSC04237DSC01283

Generell ist der Garten eine Oase der Ruhe und Eingebung. Um diesem gerecht zu werden, sind für den etwas gemütlichen Teil überall im Garten diverse Sitzmöglichkeiten in Form von Parkbänken aufgestellt, auf die man sich setzen kann, um die Blumenwelt auf einen wirken zu lassen. Auch die kleinen angelegten Teiche und Wasserfläche fügen sich gut in das gesamte Parkkonstrukt ein.

DSC01310

Auf dem Rundgang gelangt man irgendwann zu Christy Payne Mansion. Ein Blick hier herein lohnt sich nicht nur bei schlechtem Wetter. Hier sind das botanische Museum und die Kunst beheimatet. Die Kunst ist eine wechselnde Ausstellung und kann neben Fotografien durchaus auch einmal afrikanische Masken o.ä. beinhalten.

Wie in jeder amerikanischen Attraktion endet auch diese in einem Souvenirshop. Dieser ist allerdings um ein Gewächshaus erweitert, in dem man die eine oder andere unterwegs auf dem Rundgang gesehene Pflanzen für zu Hause mitnehmen kann. Da das Einführen in Deutschland leider verboten ist, kann man dieses Geld dann doch lieber anderweitig investieren.

DSC01291

Sofern sie immer schon einmal einen Botanischen Garten sehen wollten, aber nicht ganz so den grünen Daumen haben, dann sollten sie für ihren Besuch ungefähr 1,5 Stunden einplanen. Sicherlich werden sich die Gärtner unter uns aber auch einen ganzen Tag ohne Probleme hier verbringen.

Der Marie Selby Botanical Gardens ist in der Nähe des Hafens und des Ringling Museums in Sarasota angesiedelt und täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. An amerikanischen Feiertagen gelten andere Öffnungszeiten. Einen Parkplan und weitere Informationen sind unter www.selby.org zu finden.

Marie Selby Botanical Gardens, 811 South Palm Ave., Sarasota

DSC04275

DSC04257

Florida Aquarium in Tampa

The Florida Aquarium – Tampa

Schriftzug

Wer das Florida Aquarium in Tampa besuchen möchte, der sollte nicht einfach auf der I 75 gen Norden fahren, sondern einen kleinen Umweg über die Sunshine Skyway Bridge (Achtung mautpflichtig) in Kauf nehmen. An den jeweiligen Füßen der Brücke befinden sich u.a. Picknickplätze. Hier sollte man sich einen kleinen Moment zum Aussteigen Zeit nehmen und einen Blick auf die Kabelbrücke werfen. Im Sonnenlicht glitzert das Meer wie tausende von Diamanten.

Die Fahrt über die Brücke an sich dauert nur wenige Minuten, aber der Ausblick wird mit jeder zurückgelegten Meile atemberaubender. An der Spitze der Brücke angekommen, bietet sich ein wunderschöner Ausblick auf die Bucht von Tampa, Tampa Stadt und St. Petersburgh. Leider ist anhalten/parken hier oben verboten. Einen Parkplatz gibt es leider auch nicht und so muss man sich dem Verkehr angepasst wieder an die Abfahrt machen. Aber auf dem Rückweg besteht ja durchaus auch noch die Möglichkeit, den Weg wieder über die Sunshine Skyway Bridge zu nehmen und die Aussicht nochmals zu genießen. Kleiner Tipp am Rande: Der Ausblick gen Süden ist nicht ganz so sehenswert wie gen Norden.

Für unser Ziel, dem Florida Aquarium, kann es keinen passenden Platz geben, als direkt am Hafen gelegen. Von hier starten neben den großen Kreuzfahrtschiffen auch die Bootstouren vom Aquarium.

Tipp: Parken Sie auf dem Parkplatz des Aquarium und nicht in den Parkhäusern; das ist zu teuer.

Eingangsportal Diese Vogel pupsen! Alligator    Schildkröte

Wer in Deutschland die Sea Life Center kennt, der weiß in etwa, was einem im Florida Aquarium erwartet. Neben einzelnen Becken, in denen Rochen, Seegurken und diverse andere Lebewesen unter fachkundiger Aufsicht angefasst werden dürfen, gibt es hier auch die klassischen Aquarien mit Haien und Schildkröten zu sehen. Den typischen Haitunnel sucht man allerdings vergeblich. Dafür wird einem die Flora und Fauna Floridas sehr anschaulich näher gebracht. Unter einer großen Glaskuppel sind diverse „Kleinstlebewesen“ Floridas zu bestaunen. Die Vögel sind nur durch eine Balustrade von den Besuchern getrennt. Es empfiehlt sich, dem kleinen Federvieh nicht ganz so nahe zu kommen – neben beißen können sie auch den einen oder anderen kleinen weißen zähflüssigen Fleck auf der Kleidung hinterlassen – ein Vogelpups!

turtle EnteReiherduck

Etwas Zeit sollte man sich nehmen, um den Ottern beim Spielen zuzuschauen. Durch eine Glasscheibe ist der Blick auch Unterwasser möglich. Sollten die Otter einmal keine Lust haben, so befinden sie sich in ihrer Hölle, die von außen ebenfalls einsehbar ist.

Nicht nur die Tiere, die für Floridas Lebensraum wichtig sind, werden hier gezeigt. In den vergangenen Jahre hat sich die Zahl der Würgeschlangen massiv erhöht, sodass diese Mittlerweile zur Jagd freigegeben sind. 2 Große Exemplare sind hier sichtbar.

Vom ersten Obergeschoss hat man eine wunderbaren Aussicht auf die Anlage von oben. Hier befinden sich diverse kleine Aquarien, die die tropischen Lebewesen zeigen. Von hier gelangt man ebenfalls in den Außenbereich.

DSC03445 Blick von oben

Das Florida Aquarium bietet aber nicht nur Anschauliches; auch der Spaß steht hier ganz klar an erster Stelle. Wer von dem Bestaunen und Anschauen der Tiere im Inneren genug hat, der kann sich an dem Wasserpark im Außenbereich erfrischen. Typisch amerikanisch im Stil einer Unterwasserwelt stehen kleinere Rutschen, Wasserplanschbecken, Springbrunnen und Co den kleineren Kindern zur Verfügung. Ein zusätzlicher Eintrittspreis ist hier nicht mehr zu entrichten. Erwachsene finden hier zwar nicht den Kick-Faktor, werden aber als Aufsichtsperson für die lieben Kleinen geduldet.

Darüber hinaus bietet das Florida Aquarium noch diverse Touren an. So ist es gegen eine zusätzlich Gebühr möglich, sich auf eine Delphin-Beobachtungstour zu begeben. Ein erfahrener Guide erzählt während der Tour neben verschiedenen Informationen zur Lebensweise und Ansiedlung der Delphine in der Bucht auch Wissenswertes zu der Umgebung. Den eigentlichen Star der Tour – die Delphine – bekommt man eher selten zu sehen. Es ist halt auch mit etwas Glück verbunden. Schließlich leben die Tiere hier in freier Wildbahn und nicht im Zoo.

Minigolf

DER amerikanische Freizeitspaß!

In Deutschland ist Minigolf nicht so beliebt. Das liegt nicht zuletzt an den einfachen, einfallslosen und nicht ansprechenden Minigolfanlagen.

Ganz anders ist es in den USA. Hier sprühen die Betreiber und Erfinder vor Ideen. Die Anlagen sind themenbezogen gestaltet und leben von der Abwechslung. Zwei solche Anlagen befinden sich auch in der Umgebung Ihres Ferienhauses „Sunny Skies„.

Fish Cove Adventure Golf

Spielen Sie am Port Charlotte Harbour mit direktem Blick auf das Wasser 18 oder 36 Löcher. Genießen Sie beim Spielen die Aussicht.

Wenn Sie nur 18 Löcher spielen, so können Sie für 3,50 USD upgrade und an einem anderen Tag die restlichen 18 Löcher Spieler – ein guter Deal.

Vielleicht haben Sie auch mit nur einem Schlag eingelocht – war es das „secret hole“? – dann haben Sie ein Freispiel gewonnen. Fragen Sie nach dem Kurs das Personal.

4949 Tamiami Trail • Port Charlotte
http://www.coralcaygolf.com

 

Smugglers Cove Adventure Golf

Spielen Sie Auge in Auge mit lebenden Alligatoren zwischen Wasserläufen, vorbei an Wasserfällen und durch eine Höhle hindurch. Die verwinkelte Anlage ist immer wieder für eine Überraschung gut und so findet man am Ende vielleicht doch noch einen Schatz.

Ach ja, Mutige können die Alligatoren auch für 3 USD füttern. Ein Spaß für die ganze Familie – Na dann: alle großen und kleine Piraten an Bord.

Kombinieren Sie Ihren Ausflug mit einem Besuch im Ringling Museum oder in den Sarasota Jungle Gardens.

3815 North Tamiami Trail Sarasota, http://www.smugglersgolf.com

Bei beiden Anlagen gibt es auf der Homepage coupons –
1 USD off pro Person.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sunny Skies: Tages- und Halbtagesausflüge

Highlights Florida an der Westküste

Hier haben wir eine Auswahl an Aktivitäten zusammengestellt, die Sie als Alternative zum reinen Badeurlaub betrachten können. Natürlich lockt der Golf von Mexiko zum täglichen Baden und Sonnen, aber Florida hat so viel mehr zu bieten. Sicher kann man nicht alle Orte, Veranstaltungen etc. in einem Urlaub erleben, (Wiederkommen ist somit Pflicht!) doch vielleicht haben Sie Lust, während Ihres Aufenthaltes im Sunny Skies einige Ausflüge zu unternehmen.

Bitte schauen Sie unter Google einmal nach und erhalten Sie auf den entsprechenden Seiten immer die aktuellsten Informationen über Öffnungszeiten, Preise und evtl. auch den einen oder anderen Coupon. Wir wünschen auf jeden Fall viel Spaß in Ihrem aufregenden und interessanten Urlaub.

Rotonda/Englewood/Port Charlotte

– Gasparilla Island
Boca Grande

– Stone Crabs im Charlotte Sports Park
=> Richtung Port Charlotte
Baseball happening

– Manasota Key
=> Richtung Venice
Haifischzähne sammeln

– Muscheln sammeln
=> Englewood Beach
=> Stump Pass Beach State Park
=> Manasota Key

– Nas Car Punta Gorda Speedway
Punta Gorda => 8655 Piper Road, Punta Gorda, FL 33982

Sarasota

 – Ringling Museum
=> 5401 Bay Shore Road, Sarasota, FL 34243
Zirkusmuseum, Kunstgalerie, Ringling-Hauptsitz mit Rosengarten

 – Myakka River State Park
=> Air Boat Tour
=> Kanu fahren
=> Wildlife watching / Alligatoren
=> Canopy Walkway

 – Mote Aquarium
Sarasota => 1600 Ken Thompson Parkway, Sarasota, FL 34236

– Sarasota Jungle Gardens
Sarasota => 3701 Bay Shore Road, Sarasota, FL 34234
Zoo

– Pirates Golf
Sarasota => 3815 N Tamiami Trail; Sarasota Fl 34234
Minigolf mit echten Alligatoren

– Big Cat Rescue
Sarasota => 7101 Palmer Boulevard, Sarasota, FL 34240
Aufzucht- und Genesungsstation für Tiger, Leoparden …

 St. Petersburg

 – Salvador Dali Museum
=> One Dali Blvd St. Petersburg, FL 33701

Orlando/Tampa

 – Sunshine Skyway Bridge
Kabelbrücke über die Tampa Bay (I 275 N zwischen Bradenton und St. Petersburg)

– Busch Gardens
Tampa =>10165 N McKinley Dr Tampa, FL 33612

– Walt Disney World
Verschiedene Themen- und Wasserparks

– Seaworld
=> 7007 Sea World Drive, Orlando, FL

– Universal Studios & Island of Adventures
=> 1000 Universal Studios Plaza, Orlando, FL 32819

– The Florida Aquarium
Tampa (Fahrzeit ca. 2. Std.)=> 701 Channelside Drive, Tampa, FL 33602
Sealife und Wasserpark

 – Hard Rock Cafe und Casino
Tampa => 5223 Orient Road, Tampa, FL 33610

– Ybor City
Tampa=> 1600 East 8th Ave. Ste. B104, Tampa, Fl 33605   (Visitor Center)
Kubanisch-latino, Zigarren, Tappas

– Raymond James Stadion
Tampa => 4201 North Dale Mabry Highway; Tampa, FL 33607
Football; Tampa Bay Rays

 – Mermaids Weeki Wachee
Springs State Park => 6131 Commercial Way, Spring Hill, FL 34606
Show der Meerjungfrauen

– Crystal River
Schwimmen mit den Manatees

Richtung Fort Myers / Everglades

– Loop Road:
Everglades (Abfahrt: Fortymile Bend/Tamiami Ranger Station)

– Sanibel Island

– Captiva Island

– Ding Darling Wildlife Refuge (ähnlich wie Myakka River State Park)
=> 1 Wildlife Drive, Sanibel, Naturpfad,

– Everglades National Park
=> 40001 State road 9336, Homestead, Florida 33034

– Edison & Fort Winter Estate
=> 2350 McGregor Boulevard, Fort Myers, FL 33901

Ausflug Ringling Museum of Art, Ca´d´Zan Mansion und Circus Museum, Sarasota

Das Sunny Skies liegt sehr zentral zwischen diversen Ausflugszielen. Eines davon befindet sich in Sarasota. Die wunderbare Welt der Ringlings – Museum of Art, Ca´d´Zan Mansion und das Circus Museum. Eigentlich sind wir nicht die typischen Museumsgänger, aber in diesem Fall hat es sich wirklich gelohnt.

Die Anlage befindet sich in 5401 Bay Shore Road, Sarasota, FL 34243-2161 und ist in der Regel an 7 Tagen / Woche zwischen 10:00 am und 5:00 pm geöffnet. Die Eintrittspreise liegen bei 25 USD / pro Erw. Schauen Sie in Couponbooks oder Zeitungen nach coupons oder discounts. Fragen Sie auch ruhig nach einem AAA-Rabatt.

Es handelt sich eigentlich um drei Bereiche, die eigenständig besucht werden können. Im zentralen Eingangsbereich befindet sich die Information und die Kasse. Gleich beim Eintreten wird man von den vielen Bediensteten, oftmals Mitglieder eines Fördervereins, herzlichst begrüßt. Natürlich findet auch hier die fast schon übliche Frage: „Where are you visiting us from?“ statt, bei der jeder Amerikaner erfreut ist, wenn „mal wieder“ Deutsche zu Besuch sind. Wie überall haben die Amerikaner auch hier deutsche Wurzeln und sie freuen sich, wenn man interessiert ist an ihrer Abstammung. Nach einer kurzen Einweisung auf dem kostenlos ausgehändigten Geländeplan kann man an der Kasse angeben, was man alles besuchen möchte.

Das Ringling Museum of Art ist übrigens immer Montags kostenlos zu besuchen (nicht aber die Ca´d´Zan Mansion oder das Circus Museum). Wir haben uns für die Mansion und das Circus Museum entschieden.

Durch die Eingangshalle mit Restaurant und Souvenirshop gehend, betritt man einen riesigen grünen Garten. Für Gehbehinderte und Ältere gibt es den Service eines Fahrdienstes mit Golfwägen. Auf der linken Seite befindet sich das Ringling Museum of Art in einem großen Gebäude. Läßt man dies links liegen, führen einen die Wege entlang einer Rastanlage mit Gastronomie direkt in Richtung Ca´d´Za Mansion.

Ca´d`Zan Mansion Gartenseite

Das eindrucksvolle Gebäude ist eine Kombination aus Größe und Anmut eines venetianischen Dogenpalastes kombiniert mit dem Wasser der Sarasota Bay als Carnale Grande. Dieses Haus wurde von John und Mable Ringling innerhalb eines Jahres (1924/1925) fertig gestellt. Es hat 56 Zimmer und rund 360 m² Wohnfläche – und das für nur 2 Personen. Geht man um das Gebäude herum, gelangt man auf die große Terrasse mit einem weiten Blick auf die Bucht von Sarasota. Treppen führen bis an das Wasser, in dem es von Fischen nur so wimmelt. Das Haus ist in einem bräunlich roten Ton (Terrakotta Steine) gehalten und mit vielen verspielten Mustern und Ornamenten besetzt. Wenn die Sonne günstig steht, und man vom Wasser her auf das Gebäude schaut, sieht man die Farbspiele in/an den Wänden besonders gut. Es ist ein beeindruckender Anblick. Dieses Haus zeugt vom Glanz der damaligen Zeit.

Schauen Sie sich unbedingt auch  das Haus von innen an. Sie müssen keine Führung machen (die kostet extra). Bei einer Führung gelangen Sie zusätzlich noch in die obere Etage und können sich die Schlafzimmer der Ringlings anschauen. Um aber einen Eindruck von der Sammelfreudigkeit, dem Stil und der Anmut der Gastgeber zu erhalten, reicht es aus, wenn Sie sich das Erdgeschoss in Ruhe anschauen und die Eindrücke auf sich wirken lassen. Sie werden Verspieltheit, Anmut, Luxus und Kunst in vollendeter Form sehen können. Ein Besuch ist wirklich empfehlenswert. Planen Sie für das Haus und die Außenanlage ca. 1 Stunde Zeit ein.

Das Haus verlassend wenden Sie sich links. Dort gelangen Sie zum privaten Friedhof der Ringlings. Nehmen Sie sich einen Augenblick und verweilen hier ein paar Minuten in Ruhe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weiter in Richtung Circus Museum gehend gelangen Sie zum Rosengarten. Nicht nur die Architektur und die Kunstgegenstände stellen das Museum dar; auch die Gärten sind Teil dieses Gesamtkunstwerkes. Der Rosengarten mit rund 300 m² Fläche ist nach einem italienischen Rundgartenprinzip angelegt worden und beheimatet ca. 1200 Rosenpflanzen von unterschiedlichster art. Hier befindet sich auch eine nach Mable Ringling benannte Rose. Dieser Rosengarten wurde 2006 als einer der schönsten Rosengärten in den USA ausgezeichnet.

Lieben Sie Circus? Wenn die Antwort JA ist (sonst wären Sie ja auch nicht hier), dann treten Sie ein in die wunderbare aber auch manchmal geheimnisvolle Welt des Circusses. Das Circus Museum zeigt Ihnen die Geschichte des amerikanischen Circusses; John Ringling war der König des Circusses. In diesem Gebäude lernen Sie über die Entstehung der Circus Tradition, sehen die großen Circuswagen von früher, einen Circus auf Reisen und viele Poster, Kostüme und Hilfsmittel im Circusalltag. Als das Highlight besuchen Sie den größten Miniaturcircus der Welt. Von der Anreise über den Zeltplatz mit Unterkünften, die Vorbereitung, das Übungszelt, das Verpflegungszelt bis hin zur Vorstellung in der großen Manege sehen Sie die große Circuswelt einmal ganz klein. Bestaunen Sie, was ein Mann – Mr. Howard Tibbals – in 50 Jahren Bauzeit geschaffen hat. Das ist ein Spaß für groß und klein.

FILMTIPP: Der Kinofilm „Wasser für die Elefanten“ vermittelt Eindrücke in das Leben eines großen amerikanischen Zirkusses der damaligen Zeit.

Zum Abschluss gönnen Sie sich noch einen Kaffee bei Starbucks. Nach ca. 3 – 4 Stunden haben Sie dieses tolle Ausflugsziel erkundet und genossen. Viel Spaß dabei!

Die Fahrzeit vom Sunny Skies aus beträgt ca. 1 Stunde.